Thema des Monats November 2000: Schreien im Babyalter

Babys schreien häufig, die einen mehr und die anderen weniger. Die Schrei- und Unruheepisoden sind in der Regel harmlos und innerhalb der ersten 3 bis 6 Lebensmonate selbstbegrenzend. Auch gesunde Babys haben ohne erkennbaren Grund anfallsartige, unstillbare Schrei- und Unruheepisoden, das ist eine Tatsache, die sicherlich die meisten Eltern bestätigen können und das wird von vielen Eltern auch als sehr belastend empfunden. Man hat ja ohnehin schon alles für den kleinen Winzling getan. Er müsste jetzt satt, trocken und zufrieden sein. Warum nur schreit er trotzdem? Beginn dieser sogenannten 3 Monatskoliken ist meist um die 2. Lebenswoche, Zunahme an Intensität und Häufigkeit bis zur 6. Lebenswoche und in der Regel erfolgt bis zum 3. Lebensmonat ein weitgehender Rückgang, gelegentlich dauert es auch bis zum 6. Lebensmonat.
Die Schrei- und Unruheneigung ist zeitlich gebunden an eine Phase physiologischer Reifungs- und Adaptationsprozesse. Letztere können sich auch in einer unterschiedlich stark ausgeprägten Unreife der Schlaf- Wachregulation widerspiegeln. Wiederholtes, kurzes nächtliches Aufwachen ist im Säuglingsalter und im Kleinkindalter physiologisch, die meisten Säuglinge erwerben allerdings bereits innerhalb der ersten Lebensmonate die Fähigkeit ohne wesentliche elterliche Hilfe wiedereinzuschlafen. Schlafstörungen zeichnen sich dagegen durch die über den 6. Lebensmonat hinaus persistierende Unfähigkeit des Säuglings aus, ohne elterliche Hilfe wieder einzuschlafen. Allerdings erfolgt das nächtliche Aufwachen mehr als 3mal an mindestens 4 aufeinanderfolgenden Nächten und die Aufwachperioden dauern länger als 20 Minuten. Davon ausgenommen sind auch alle Säuglinge die an einer akuten oder chronischen Krankheit leiden, daher ist es auch nötig organisch Störungen auszuschließen. Erst dann kann eine umfassende Eltern- Säuglings- Psychotherapie angezeigt sein.

[zurück zum Archiv]

Dr. Silvia Novak - Schrammelgasse 7, 2384 Breitenfurt - Tel.: 0676 61 39 401 - s.novak@kinderfacharzt.at

© 2003 - Daniele Genner - Theresianum Webdesign